Retro-Konsole Vega Plus – Ein Sterben auf Raten

Es war ein Sterben auf Raten. Es sollte ein verbesserter Nachfolger des Sinclair Spectrum Vega werden und die Versprechungen auf der zugehörigen Crowdfunding-Plattform Indiegogo waren vielversprechend.

Inzwischen sind die Website und der Facebook-Auftritt von Retro Computers Ltd (RCL) nicht mehr erreichbar. Die ZX Vega+ News berichten, dass sich der Geschäftsführer von RCL, David Levy, bereits in mehreren Gerichtsverfahren verantworten musste und RCL einigen Gläubigern hohe Beträge schuldig und zahlungsunfähig ist. Auch soll RCL bereits Google Takedowns eingeleitet haben, um negative Berichte über RCL und die beteiligten Personen aus dem Suchindex zu entfernen.

Schon früh gab es Probleme innerhalb des Management bei RCL, schließlich wurden mehrfach Liefertermine nicht gehalten. RCL gab nicht auf immer wieder in Mitteilungen darauf hinzuweisen, dass man kurz vor der Auslieferung stehe und schob die Verantwortung für die Verspätung auf die ausgeschiedenen Mitglieder der Geschäftsführung. Jetzt drei Jahre nach dem Start der Kampagne, dürfte auch der letzte Unterstützer die Gewissheit haben, dass das eingesetzte Geld weg ist. Über 512.790 GBP (ca. 580.000 EUR) und dazu noch ein unbekannter Betrag aus den Direktverkäufen über die RCL Website haben gerade einmal ausgereicht ein paar Geräte, Schätzungen gehen von ca. 50-100 Geräten aus, zu fertigen und auszuliefern.

Jetzt sind die ersten Tests veröffentlicht worden und die Meinungen über den Vega+ sind vernichtend.

Bild: Retro Computer Ltd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.