In eigener Sache: Happy Birthday! 25 Jahre 8Bit-Museum.de

Vor 25 Jahren, am 2.6.1998, begann „The Dot Eaters & The Number Crunchers“ noch unter der DomĂ€ne ruhr.de die „Geschichte der Videospiele und Heimcomputer“ zu erzĂ€hlen. Es dauerte ĂŒber ein Jahr bis das Angebot am 24. September 1999 unter einer eigenen Domain „8Bit-Museum.de“ zu erreichen war.

Los ging es mit der „Geschichte der Videospiele“, die einen ausfĂŒhrlichen Überblick ĂŒber die Entstehung der Videospiele gab und in Kooperation mit einer kanadischen Website entstand. Diese wurde ĂŒber die Jahre immer weiter ausgebaut: Angefangen mit dem ersten Tennis-Spiel, das als Ausgabemedium noch ein Oszilloskop Tennis for Twoverwendete, ĂŒber die ersten Spielautomaten und Heimkonsolen bis hin zu den Heimcomputern, die in den 80er Jahren eine Revolution auslösten, erfĂ€hrt man so heute (fast) alles ĂŒber die Entstehung der Videospiele.

Der Startschuss der „Geschichte der Heimcomputer“ folgte knapp zwei Monate spĂ€ter. Heute umfasst diese Sektion ĂŒber 30 ausfĂŒhrliche Firmenportraits: Auf unzĂ€hligen Seiten erfĂ€hrt man alles ĂŒber die UnternehmensgrĂŒndung und die Hardwareentwickler. Es gibt Übersichten ĂŒber die hergestellten Computermodelle, Screenshots von Spielen, Bilder von Werbeanzeigen und natĂŒrlich von den „alten“ GerĂ€ten.

Über die Jahre wurde das 8Bit-Museum.de so zu einer der grĂ¶ĂŸten Websites im deutschsprachigen Raum, die sich mit diesem Thema beschĂ€ftigen.

Im April 2013 gab es einen großen Relaunch, denn handgecodetes HTML mit etwas Javascript hatten ausgedient und wurden durch WordPress ersetzt (die alte Website kann aus nostalgischen GrĂŒnden aber immer noch aufgerufen werden). Gleichzeitig gab es als ErgĂ€nzung zu den EintrĂ€gen der Videospiele und Heimcomputer nun auch aktuelle BeitrĂ€ge als Blog. Viele BeitrĂ€ge handelten auch von der umfangreichen Sammlung des 8Bit-Museum.de.

Vor zwei Jahren wurde der Retro Chip Tester (RCT) veröffentlicht, ein TestgerĂ€t, das es ermöglicht zahlreiche alte Bausteine, wie SRAMs, DRAMs, ROMs und Logik-Bausteine auf ihre Funktion zu prĂŒfen. UrsprĂŒnglich entstanden, um bei der Reparatur der Rechner der eigenen Sammlung zu helfen, ist dieser inzwischen fĂŒr viele Sammler das „Schweizer Taschenmesser“ unter den Testern geworden.

Ich freue mich schon auf die nĂ€chsten 25 Jahre, mit der Hoffnung die Sammlung auch ĂŒber diese Zeit noch „am Leben“ halten zu können. – Happy Birthday!

Eine Antwort auf “In eigener Sache: Happy Birthday! 25 Jahre 8Bit-Museum.de”

  1. Jens

    Herzlichen GlĂŒckwunsch ! Es ist immer wieder ein kurzweiliges VergnĂŒgen auf diesen Seiten zu stöbern. Bitte weiter so !

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert