Retro: Computersendungen in den 1970er und 1980er

In den 1970er und 1980er gab es einige Computersendungen im deutschen Fernsehen, die den Zuschauern den Umgang und die Einsatzm├Âglichkeiten eines Computers n├Ąher bringen sollten. In diesem Beitrag werden ein paar der erfolgreicheren Sendungen vorgestellt.

WDR ComputerClub (1981-2003)

WDR ComputerclubVon 1981 bis 2003 lief der Computerclub im WDR, anfangs noch unter dem Titel eff-eff, ab 1983 dann als eigenst├Ąndiges Sendeformat unter dem Titel Computerclub mit Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph als Moderatoren. Erdacht wurde das Sendeformat von den beiden Moderatoren zusammen mit Ulrich Rohde, der zum damaligen Zeitpunkt Redakteur der Computerzeitschrift mc war.

In der Sendung wurden allerlei Hardware-Bastelleien vorgestellt, die der Zuschauer nachbauen konnte. Besonders kurios war die Ausstrahlung von Programmen im BASICODE-Format ├╝ber das Tonsignal der Sendung. Diese konnten mit einem handels├╝blichen Kassettenrekorder aufgezeichnet werden und dann von vielen Heimcomputern geladen werden. Aufgrund des teilweise langen Hard-Bit-Rocks, zu dem keine Moderation m├Âglich war, erfolgte die Ausstrahlung zum Ende der Sendung. Ab Januar 1986 wurden die Daten dann in der Austastl├╝cke des Videosignals ausgestrahlt. Damit konnte w├Ąhrend der Sendung mit Hilfe einer kleinen Zusatzhardware, dem┬áVideodatdekoder, immerhin knapp 90 KByte (ca. 50 Byte/s) empfangen werden. Sp├Ąter wurde die ├ťbertragungsgeschwindigkeit ├╝ber 200 Byte/s (1988) auf bis zu 10 kbit/s (1993) gesteigert.

Nach 400 Sendungen wurde der WDR Computerclub eingestellt. Seit Mitte 2006 f├╝hrten Wolfgang Back und Wolfgang Rudolph die Sendung als Computerclub 2 im Internet als Audio-Podcast fort, seit Mitte 2007 dann auch als Video-Podcast, der bis 2016 in den Studios von NRW.TV aufgezeichnet wurde. Ab da wurde die Sendung in einem eigenen Studio produziert.

Ende 2016 gab Wolfgang Back bekannt, die gemeinsame Produktion mit Wolfgang Rudolph zu beenden. Seitdem f├╝hrt Wolfgang Rudolph sowohl die Videosendung als auch die Audiosendung in alleiniger Verantwortung unter dem Namen CC2.tv fort. Am 5.12.2019 verstarb Wolfgang Back in K├Âln.

YouTube: WDR ComputerClub Folge 399

ARD Computerzeit (1983-1986)

ComputerzeitDie ARD-Sendung Computerzeit wurde zwischen 1983 und 1986 ausgestrahlt und von Claus Kruesken moderiert.

Kruesken moderierte auch von 1985 bis 1991 die BR-Kinder-Spielshow Flip-Flop, die als Fortsetzung von Alpha 5 galt, aber wenig mit Computern zu tun hatte.

YouTube: ARD Computerzeit (Vorspann), Folge von 1986

ZDF Computer Corner (1985-1988)

Computer CornerDie Computer Corner wurde von 1985 bis 1988 von Klaus M├Âller und Birgit Lechtermann moderiert.

Die Sendung sollte Kindern und Jugendlichen die neuen Technologien auf fernsehgerechte Art vermitteln. Vorgestellt wurden haupts├Ąchlich Rechner, die preislich und inhaltlich f├╝r das Kinderzimmer geeignet waren.

YouTube: Folge von 1985, Folge von 8.4.1986, Folge von 1986

WDR Highscore (1988-1991)

WDR HighscoreHighscore lief von 1988 bis 1991 im WDR. Es gab haupts├Ąchlich Spielvorstellungen, aber auch Informationen zu neuer Hardware und Interviews. Einzelne Ausschnitte der Sendung sind auf YouTube verf├╝gbar, wie z.B. ein Interview mit┬áG├╝nter Werner Freiherr von Gravenreuth aus der dritten Sendung am 17.12.1988.

YouTube: WDR Highscore vom 17.12.1988

Komm Puter (1989)

1989 strahlte das ZDF im Rahmen des Kinder- und Jugendprogramm die Sendung „Komm Puter“ aus, die Kindern in 20 Folgen die Welt der Heimcomputer zeigen sollte. Moderatoren waren Klaus M├Âller und die Handpuppe „Max Babbelnase“.

YouTube: ZDF Komm Puter (Folge 1)

SFB Computer Club (1985)

SFB Computer ClubAuch im SFB gab es eine Computersendung, den SFB Computer Club. Winfried G├Âpfert, der langj├Ąhriger Leiter der Wissenschaftsabteilung beim Sender Freies Berlin war, f├╝hrte 1985 durch die f├╝nf Folgen dieser Sendereihe, in deren Mittelpunkt der Heimcomputer stand mit seinen Anwendungs- und Programmierm├Âglichkeiten. Die einzelnen Folgen behandelten:

1. Folge: Computer – wof├╝r? Sinnvolle Anwendungen des Heimcomputers, Handhabung des Computers, Schreiben von Programmen

2. Folge: Computer – was tut er? Programmieren eines Telespiels, Anwendung verschiedener Programme zur Textverarbeitung, Vorstellen verschiedener Programme: Karteikartenprogramm, Statistikprogramm, Rhetorikprogramm

3. Folge: Computer – doch welcher? Vergleich verschiedener Heimcomputer, Erstellen eines Textverarbeitungsprogrammes f├╝r Standardbriefe

4. Folge: Computer – was nun? Tricks und Tipps f├╝r das Programmieren, Feinheiten der Programmiersprachen, Strukturvergleich unterschiedlicher Programmiersprachen an einem Computer-Spiel, Vorstellen eines Vokabellernprogrammes

5. Folge: Computer – was weiter? Probleme beim Austauschen von Programmen, Die verschiedenen Standards, Datenfern├╝bertragungen (Mailbox, Akustikkoppler), Diskussion der ethisch-moralischen Probleme des Raubes und Kopierens von Daten, Vergleich eines BASIC-Programmes mit einem compilierten Programm

YouTube: Folge 1, Folge 2, Folge 3, Folge 4, Folge 5

ARD Computerspielshow Alpha 5 (1981-1985)

Alpha 5Alpha 5 war zwar keine Computersendung, aber als Computerspielshow trotzdem erw├Ąhnenswert. Erdacht wurde die Show u.a. von Wolfgang Rudolph, der besser bekannt wurde als Moderator des WDR-Computerclubs, den er zusammen mit┬áWolfgang Back moderierte. In der Show traten zwei Sch├╝lermannschaften in Computerspielen gegeneinander an.

Maskottchen der Show war „Alphi“, ein kleiner Roboter, der ├ähnlichkeiten mit V.I.N.CENT aus dem Disney-Film „Das schwarze Loch“ (1979) aufwies.

Die Technik bestand aus drei vernetzten Apple IIe Rechnern, auf denen die selbstentwickelten Spiele und eine eigene Oberfl├Ąche liefen.

Die Show lief vom 14. Januar 1981 bis 1985 in der ARD.

YouTube: ARD Computerspielshow Alpha 5 (Vorspann), Folge von 1984

ZDF Microprozessor / Microcomputer (1984)

Microprozessor / Microcomputer war eine 13-teilige Computerreihe im ZDF. Die Sendung wurde vom SWF zusammen mit dem ZDF produziert und lief daher sowohl im ZDF, als auch auf S├╝dwest 3. Durch die Sendung f├╝hrte Ludwig Graf, der schon in den 1970er Jahren als Mathematiklehrer die ersten Sendungen des Schulfernsehens moderierte.

YouTube: Folge 1, Folge 2, Folge 3, Folge 4, Folge 5, Folge 6, Folge 7, Folge 9, Folge 10, Folge 12, Folge 13

WDR Einf├╝hrung in die Digital-Technik (1974)

„Digitaltechnik – eine Einf├╝hrung“ war eine dreizehnteilige Sendung, die 1974 im WDR ausgestrahlt wurde.

Es wurden Grundlagen der Digitaltechnik wie Logikgatter, Flipflops, Schieberegister und Z├Ąhler vorgestellt und deren Einsatz erkl├Ąrt.

Die Sendung entstand in Zusammenarbeit mit dem Verein Deutscher Ingenieure (VDI) und wurde von Jean P├╝tz moderiert.

Das Begleitmaterial zur Sendung ist im Internet Archive einsehbar.

YouTube: Folge 1, Folge 10, Folge 11

 

Bilder: „ComputerClub“, „Highscore“ (c) WDR; „Computerzeit“, „Alpha 5“ (c) ARD; „Computer Corner“, „Komm Puter“ (c) ZDF; „Computer Club“ (c) SFB; „Microprozessor / Microcomputer“ (c) SWF/ZDF; „Einf├╝hrung in die Digital-Technik“ (c) WDR

15 Antworten auf “Retro: Computersendungen in den 1970er und 1980er”

  1. Jens Kunze

    Wie einer der Vorrredner so habe ich auch eine neblige wahrscheinlich im Nachhinein ganz anders aussehende Sendung. Ok ich irgendwas 12 jahre rum, hatten ersten Pc aus dem Aldi Zuhause. Da gab es diese Sendung w├╝rde sagen eine der dritten Programme. W├Âchentlich. In einem gr├Âsserem Gartenhaus wurde da vom Moderator ,Usergerecht wahrscheinlich auch Kindergerecht alles ├╝ber PC s erkl├Ąrt.Technik, Hardware und Software. Weiss aber zum Teufel nicht den Namen der Sendung bzw wann das lief.

    Antwort
    • Avatar-FotoStephan Author des Beitrags

      Hallo Christian,
      vielen Dank f├╝r den Hinweis. Diese Sendung habe ich selbst noch gesehen, war mir aber komplett entfallen. Ich habe sie in die Liste aufgenommen.

      Antwort
  2. Gregor B.

    Hallo Stephan,

    vielen Dank f├╝r deine tolle Zusammenstellung der Computersendungen in den 1980er Jahren. Ich werde darauf bestimmt zur├╝ckgreifen, wenn ich Beitr├Ąge f├╝r meine Retro-Kan├Ąle bei Tumblr suche (@gw-basic-3-23 und @die-1980er). Den „WDR Computerclub“ habe ich damals auch viele Jahre im TV geschaut. Schade, dass die beiden Kult-Moderatoren W. Back und W. Rudolf sp├Ąter getrennte Wege gegangen sind. Sie bleiben jedoch mit dem „WDR Computerclub“ f├╝r immer als das Moderatoren-Duo in unserer Erinnerung erhalten.

    ├ťbrigens, ich habe noch ein altes Buch von J├Ârg und Kerstin Allner, „Computer Classics“ (Die Highlights aus 30 Jahren Homecomputer) aus dem in Vergessenheit geratenen „Data Becker Verlag“ von 2003, in dem Wolfgang Back das Vorwort geschrieben hatte.

    Herzliche Gr├╝├če … Gregor

    Antwort
    • Avatar-FotoStephan Author des Beitrags

      Schande ├╝ber mein Haupt. Das habe ich sofort korrigiert.
      Das hatte bestimmt noch niemand gesehen. Vielen Dank f├╝r den Hinweis.

      Antwort
  3. Michael

    In Sachen Computer Club vom WDR halte ich es f├╝r mehr als fair dem „├╝berlebenden“ Wolfgang Rudolf dahingehend zu erw├Ąhnen, dass er den Computerclub als CC2.tv (=URL) seit Jahren weiterf├╝hrt. Inzwischen ist auch sein Sohn mit eingestiegen und .. man kann sicher geteilter Meinung ├╝ber die Inhalte sein, aber daf├╝r sind wir ja Individuen mit individuellem Geschmack, was Medien etc. angeht. Wolfgang Rudolf erstellt auch regelm├Ą├čig eigene Podcasts (er nennt sie Audiocasts) – auch hier kann man geteilter Meinung sein, was die Inhalte angeht. Abgesehen davon wertsch├Ątze ich seine (Wolfgang Rudolfs) Arbeit und Engagement in Sachen Computer.
    Abschlie├čend will ich anmerken, dass die beiden Wolfgangs getrennte Wege gingen – es gab weitreichende Meinungsverschiedenheiten zwischen den beiden Pionieren – findet man alles bei cc2.tv oder wenn man Tante Google befragt

    Antwort
    • Avatar-FotoStephan Author des Beitrags

      Da hast du nat├╝rlich recht. Mit Ende des WDR Computerclubs war nat├╝rlich noch lange nicht Schluss. Ich habe das entsprechend erg├Ąnzt. Vielen Dank f├╝r den Hinweis.

      Antwort
  4. Marc

    Es muss Mitte / Ende der 80er gewesen sein. Ich wei├č nicht genau wie die Sendung hie├č, aber in dieser ging es darum ein „Abenteuer“ in einer Computerwelt zu gestalten. M├Âglicherweise spielten Kinder verschiedener L├Ąnder (eventuell auch verschiedener Klassen) gegen- oder miteinander. Jedes Team konnte abstimmen wie ein bestimmtes Merkmal aussehen sollte. Z.B. wie die R├Ąder eines Fahrzeuges aussehen sollten. Ich meine mich noch zu erinnern, dass sich alles (in der realen Welt jetzt, also im Fernsehstudio) in einem schwarz ausgekleideten Raum abgespielt hat. Sagt das irgendjemandem etwas? Mehr wei├č ich leider nicht mehr, aber es wirkte auf mich damals als kleiner Junge extrem faszinierend.

    Antwort
    • Avatar-FotoStephan Author des Beitrags

      Vielen Dank. Das ist ein sehr guter Hinweis. Ich habe die Sendung „Komm Puter“ direkt in die obige Liste mit aufgenommen. „Computer und Technik“ ist mir aber irgendwie noch nicht alt genug. ;)

      Antwort
  5. Michael

    Es gab mal eine Sendung, dessen Moderator mir durch seinen faszinierenden Minipli Helm in Erinnerung geblieben ist, alles andere verliert sich im Nebel der Zeit. Wei├č noch jemand was das war?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert