Bild des Tages: D122CFC

Der Baustein D122 wurde 1975 von der „Arbeitsstelle für Molekularelektronik Dresden“ gefertigt. Es handelt sich um einen 2-Kanal Leseverstärker für Ferritkernspeicher, der dem SN7522 entspricht. Wie bei den ersten integrierten Halbleiterschaltungen üblich – die DDR stellte ab Ende 1970 die ersten eigenen ICs her – wurde er in einem Keramikgehäuse produziert.

5 Antworten auf “Bild des Tages: D122CFC”

    • Avatar photoStephan Author des Beitrags

      Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe das Datum von 1971 auf Ende 1970 korrigiert. Der Code AF bedeutet zwar, dass der IC im Jahr 1970 hergestellt wurde, aber in einem Flip-Chip Gehäuse. Im Keramik-Gehäuse wurden mWn erste ICs erst ab 1971 ausgeliefert.

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.