Spectravideo

Reviews

Copyright: CHIP Magazin, Juli 1983
Der Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Vogel-Verlags!


Test: Spectravideo SV 318

Ausbaufähiger Rechner im Baukastensystem

Wieder einmal aus Hongkong stammt ein neuer Computer. Der Spectravideo SV-318 besticht durch die Kombination Home-/Spiel-Computer sowie durch umfangreiche Erweiterbarkeit.

Der erste Kontakt mit Spectravideo lief √ľber eine ganzseitige Anzeige in der M√§rz-Ausgabe von CHIP. Von einem Personal-Computer, der wachsenden Anforderungen gerecht wird, war hier die Rede. Erweitertes Microsoft-BASIC, 32-KByte-Arbeitsspeicher und viele Erweiterungsm√∂glichkeiten. Die unverbindliche Preisangabe: 750 Mark. Viele Anrufer in der Redaktion mussten vertr√∂stet werden, weil zu diesem Zeitpunkt noch kein deutscher Importeur f√ľr den Spectravideo SV-318, so die Ger√§tebezeichnung, feststand.

Auf der Hannover-Messe dann der zweite Anlauf. Ein aus Hongkong eingeflogener SV-318 konnte auf dem Stand des Vogel-Verlags gezeigt werden. Der Rechner besa√ü allerdings die Standards, die f√ľr den amerikanischen Markt vorgesehen sind: NTSC-Farbnorm und 110 Volt Stromversorgung. Zwei Wochen sp√§ter erreichte uns dann eine Version f√ľr den deutschen Markt.

Eingebauter Joystick

Das Auff√§lligste am SV-318 ist auf den ersten Blick ein feuerroter Steuerkn√ľppel. Er dient im Programmiermodus zur Cursorsteuerung in die vier Richtungen sowie schr√§g √ľber den Bildschirm. Und dieser Joystick l√§sst sich genauso beim Gebrauch einer der Spielkassetten, die im Ger√§t eingesteckt werden, verwenden. Wer hier gr√∂√üere Anforderungen stellt, kann auf einen professionellen Joystick, von dem bis zu zwei anschlie√übar sind, zur√ľckgreifen.

Die Tastatur besteht aus 67 rechteckigen Weichgummitasten. Beim Dr√ľcken jeder einzelnen Taste ist ein Klicken zu h√∂ren. Zur Unterst√ľtzung des Bedieners sind √ľber f√ľnf Funktionstasten, in Verbindung mit der Shift-Taste zehn verschiedene Funktionen ansprechbar. Daruber hinaus verf√ľgt der Rechner √ľber eine Semigrafik, und das bedeutet, dass insgesamt 52 verschiedene Grafiksymbole ansprechbar sind.

Die St√§rke des SV-318 liegt neben der Kombination Home-/Spiel-Computer in seiner Ausbauf√§higkeit zum kompletten Rechnersystem. Dazu z√§hlt in erster Linie die Erweiterungsbox mit sieben Steckpl√§tzen. Darin lassen sich Speichererweiterungen mit 16 oder 32 KByte, sowie Karten mit Schnittstellen f√ľr Drucker, zwei Diskettenlaufwerke, serielle Ein-/Ausgabe und Telefonmodem einstecken. Das Diskettenlaufwerk arbeitet mit 5 1/4-Zoll-Disketten. Die Kapazit√§t betr√§gt 164 KByte.

Zugriff auf CP/M-Software

Über Diskette geladen wird das Betriebssystem CP/M. Durch einen Befehl wird danach das System so konfiguriert, dass es in der Lage ist CP/M-Disketten mit zwei Systemspuren zu lesen. Dadurch kann das Gerät eine Vielzahl fertiger CP/M-Programme lesen und verarbeiten. In den Handel kommen vor allem Disketten, die den Sprachumfang des Rechners erheblich erweitern. COBOL, FORTRAN, Pascal, Logo, PL/1 Assembler und BASIC-Compiler sind auf dem SV-318 ablauffähig. Zu diesen Programmiersprachen kommt Wordmaster, ein komfortabler Bildschirmeditor von Micropro. Damit ist einfache Textverarbeitung möglich. Kalkulationsprobleme lassen sich mir Multiplan erledigen.

Alle diese Programme laufen in Verbindung mit einem Diskettenlaufwerk. Der Anschluss des Diskettenlaufwerks setzt zus√§tzlich eine Speichererweiterung von 32 KByte auf 64 KByte voraus. Der Preis eines solchen Ausbaus zum professionell einsetzbaren System liegt bei etwa 2250 Mark f√ľr Diskettenlaufwerk, Controller, Expansionsbox und 32 KByte Speichererweiterung. Hinzu kommen noch etwa 700 Mark f√ľr jede zus√§tzliche Programmiersprache, jeweils auf Diskette.

Wichtig im Zusammenhang des professionellen Einsatzes ist die Frage, ob die Weichgummitastatur geeignet ist, Zahlen bzw. Text einzugeben. Ein Vorteil wäre auf jeden Fall eine Tastatur mit Schreibmaschinenformat und separatem Zehnerblock zur Eingabe von Zahlen.

Eine Unterst√ľtzung beim Einsatz von CP/M-Software bietet die 80 Zeichen-Karte in Verbindung mit einem Monitor. Gleichzeitig entf√§llt dabei jedoch die Tonausgabe, die beim SV-318 √ľber den Fernsehlautsprecher erfolgt. Wer dennoch Videospiele mit einem Monitor betreiben mochte, muss sich mit einem Zusatzlautsprecher behelfen. √úber die Schnittstellenkarte lassen sich verschiedene Drucker anschlie√üen. Wer auf die Expansionsbox verzichten will, kann √ľber den Mini-Expander die Druckschnittstelle direkt am Ger√§t einstecken.

Grundger√§t f√ľr Einsteiger

Neulinge auf dem Computerbereich haben mit dem umfangreichen BASIC-Interpreter gute Voraussetzungen, sich in die Programmierung eines Rechners einzuarbeiten. Damit auch bei umfangreicheren Programmen nicht gleich der Speicherplatz ausgeht, stehen 29 199 Byte zur Verf√ľgung. Die Bildschirmaufteilung betr√§gt 24 Zeilen mit je 38 Zeichen.

Der Rechner verf√ľgt √ľber umfangreiche BASIC-Anweisungen. Dazu z√§hlt die M√∂glichkeit, Funktionen auch selbst zu definieren, die IF … THEN … ELSE-Anweisung sowie die √úberwachung eines laufenden Programms (Trace-Funktion). Eine Funktion, die vor allem bei der Entwicklung von eigenen Computerspielen wichtig ist, betrifft die Unterbrechung des Programmablaufs. So verzweigt das Programm an eine vorher definierte Stelle, wenn entweder eine bestimmte Zeit abgelaufen ist, der Joystick bewegt wurde, eine Funktionstaste gedr√ľckt oder sich zwei Figuren auf dem Grafikbildschirm beruhrt haben.

Der Experimentierfreudigkeit von Anf√§ngern ist dann keine Grenze gesetzt, wenn der Computer √ľber Farbe und Ton verf√ľgt. Beim SV-318 sind 16 verschiedene Farben ansprechbar. Daneben kann Grafik mit einer Aufl√∂sung von 256 x 192 Bildpunkten erstellt werden. Zur einfachen Erstellung von Bildern sind Anweisungen vorhanden. Dar√ľber hinaus findet auch beim SV-318 die Sprite-Technik ihre Anwendung: Bis zu 32 verschiedene Figuren k√∂nnen jeweils in einer 16 x 16 Punktematrix definiert und unabh√§ngig voneinander bewegt werden. Der eingebaute Tongenerator verf√ľgt √ľber drei Kan√§le.

Vertrieben wird der Rechner √ľber Direktversand beim deutschen Importeur sowie √ľber ein H√§ndlernetz. Der SV-318 ist ein Rechner, der sich sowohl als eigenst√§ndiges Grundger√§t sowie mit den verschiedenen Erweiterungen in vielen Bereichen einsetzen l√§sst. Der Preis beim deutschen Importeur betragt 888 Mark -wt

CHIP-Wertung

Was uns gefällt:

РAusbaufähiges System
РPreiswertes Grundgerät

Was uns weniger gefällt:

– Tastatur f√ľr professionelle Anwendung ungeeignet

Technische Daten

Prozessor: Z-80A mit 3,6-MHz-Systemtakt
Arbeitsspeicher: 32 KByte, auf insgesamt 144 KByte erweiterbar
Programmiersprache: Erweitertes Microsoft-BASIC
Bildschirm: 24 Zeilen mit jeweils 38 Zeichen, 16 verschiedene Farben, Grafikauflösung in 256 x 192 Bildpunkte, Groß- und Kleinschrift
Zusatzger√§te: Diskettenlaufwerk mit 264 KByte, 80-Zeichen-Drucker, Datenrecorder, Telefon-Modem, Serielle Schnittstelle, 80-Zeichen-Karte f√ľr Monitor