Neue Firmware v.17 des Retro Chip Testers mit zahlreichen Erweiterungen

Heute wurde die Firmware v.17 veröffentlicht. Es ist ein größeres Update mit vielen neuen Features und Optimierungen. Insbesondere die Logik-Tests wurden stark erweitert und viele Tests wurden zudem mit realen Chips überprüft.

Zudem wächst die Community, die den Tester benutzt, ständig weiter. Waren es zunächst hauptsächlich Anwender aus der Heimcomputer-Szene, kommen nun verstärkt Anwender aus dem Bereich Flipper und Arcade-Automaten sowie Synthesizer-/Studiotechnikszene hinzu.

Wie in jedem Firmware-Update sind wieder neue Speicherchips implementiert worden:

FIFO-RAMs:
– 40105
– 74222, 222, 224, 225, 227, 228, 229, 232, 233, 234, 235, 236, 413
– 747403, 747404

Character ROMs:
– RO-3-2513 (nur 5V), RO-3-2513 mit adapter (5V/-5V/-12V), MCM6670, MCM6674, SCM37530

NOVRAMs:
– X20C04, X20C05, X20C16, X20C17, X2210, X2212

DRAMs:
– 4408NLT/4408NLB (8k x 4) (noch nicht getestet, dieser RAMs wurden im Alice 90 und EXL-100 verwendet)

SRAMs:
– GTE/EMM4200/4300, GTE/EMM4801, GTE/EMM8108, KM658128, TC5047, uPD445

ROMs:
– 74186

EPROMs:
– TMS2564

Einige dieser ICs sind, da sie recht exotisch sind, als externe Definitionen verfügbar:
Getestet:
– AS6C4008, P4C1048, F7447APC, BS62LV4006, CYM1464, CYM1465 (512k x 8 – SRAM)
– GTE 3539 (256 x 8 – SRAM)
– SMJ44400, TC514400, HM514400 (1024k x 4 – DRAM)
– TC5047, uPD445 (1k x 4 – SRAM)
– TC5516, LC3516 (2k x 8 – SRAM)
– X2210, X22C10 (64 x 4 – NOVRAM)
– X2212, X22C12 (256 x 4 – NOVRAM)
Ungetestet:
– 74LS208 (256 x 4 – SRAM)
– 74LS216, 74LS316 (64 x 4 – SRAM)
– 74LS217, 74LS317 (64 x 4 – SRAM)
– 74LS218, 74LS318 (32 x 8 – SRAM)
– 74F211, 74F311 (16 x 9 – SRAM)
– 74F212, 74F312 (16 x 9 – SRAM)
– 74F213, 74F313 (16 x 12 – SRAM)
– A6173081, HY638100, IS63C1024 (128k x 8 – SRAM)
– AS5C2008 (256k x 8 – SRAM)
– CY7C188 (32k x 9 – SRAM)
– CY7C1001, CY7C1002 (256k x 4 – SRAM)
– CY7C1014 (256k x 4 – SRAM)
– CY7C1016 (256k x 4 – SRAM)
– CY7C1088 (128k x 9 – SRAM)
– EMM4200, EMM4300 (4k x 1 – SRAM)
– EMM4801 (4k x 1 – SRAM)
– EMM8108 (1k x 8 – SRAM)
– HM6503H (2k x 1 – SRAM)
– HM6503L (2k x 1 – SRAM)
– HM6533 (1k x 4 – SRAM)
– KM658128 (32k x 8 – PSRAM)
– MK4816 (2k x 8 – PSRAM)
– P4C107 (1024k x 1 – SRAM)
– P4C163, CY7C182 (8k x 9 – SRAM)
– TC4036 (4 x 8 – SRAM)
– TMS4047 (1k x 4 – SRAM)
– X2004, X20C04, X20C05 (512 x 8 – NOVRAM)
– X2016, X20C16 (2k x 8 – NOVRAM)
– X2017, X20C17 (2k x 8 – NOVRAM)

Einige (P)ROMs können jetzt noch komfortabler ausgelesen werden. Bisher konnte schon aus mehreren Profilen ausgewählt werden, wie die unterschiedlichen CE/CS Signale behandelt werden sollen. Nun gibt es zusätzlich eine „Autodetection“, die sehr sicher erkennt, ob ein Signal high- oder low-Aktiv sein muss.

Es wurden viele Logik-Chips hinzugefügt:

– 74H71, 7497, 118, 119, 222, 224, 227, 228, 286, 412, 575, 673, 808, 810, 832, 900(ALS), 902(ALS), 903(ALS), 9034, 9035, 9114, 9115, 9134, 9135, 9240, 9244, 9245, 8T28, 8T95, 8T96, 8T97, 8T98, 8212, 81LS95, 81LS96, 81LS97, 81LS98, MC6880, MC6885, MC6886, MC6887, MC6888, MC6889
– 4007, 40102, 40103, 40116, 4598, ULN2074, ULN282x, UDN6118, 75460, 75461, 75462, 75463, 75464, 75468, CA3081, CA3082

Und es wurden ein paar Logik-Chips korrigiert:

– 74115, 173, 299, 465, 597, 669, 4055, 4056, 40105, 4514, 4515

Zum einfachen Verlinken wurden zwei Kurzlinks eingerichtet:
http://8bit-museum.de/rct (Englisch)
http://8bit-museum.de/rctd (Deutsch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.