MOnSter 6502: Ein diskret aufgebauter 6502

Der Bastler Eric Schlaepfer bastelt derzeit, in Zusammenarbeit mit den Evil Mad Scientist Laboratories, an einem 6502 Nachbau, der vollständig in diskreter Technik aufgebaut ist.

Der MOS 6502 kam 1975 auf den Markt und wurde in vielen Heimcomputern der 9070er und 1980er Jahre eingesetzt, wie z.B. dem Apple II oder dem Commodore VC20. Im Commodore C64 werkelte ein leicht modifizierter 6502, der als 6510 bezeichnet wurde. Jetzt wurde auf einer ca. 30 cm x 40 cm großen Platine ein Nachbau von den beiden Bastlern Eric Schlaepfer und Windell Oskay auf der Maker Faire Bay Area in Kalifornien vorgestellt. Auf der Platine brachten sie die knapp über 4.237 notwendigen Transistoren zusammen mit 167 LEDs zur Visualisierung der Rechenvorgänge in SMD-Technik unter. Im Vergleich: Mit Standardbausteinen aufgebaut, wäre die Platine 1,7 qm groß. Genauso viel Platz würde ein Motorola M68000 in SMD-Technik nachgebaut benötigen. Eine Apple A8X CPU, wie sie z.B. im iPad Air 2 eingesetzt wird, würde als SMD-Nachbau 82.000 qm benötigen.

Bild: monster6502.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *