Verweise von Museen, Schulen, Universitäten und anderen Bildungsträgern

Hier eine Auflistung von Schulen, Universitäten und anderen Bildungsträgern, die das 8Bit-Museum für so gut halten, dass sie offiziell auf meine Website verweisen.

Bundeszentrale für politische Bildung „Bundeszentrale für politische Bildung – Computerspiele – Links zur Geschichte des Computerspiels

The Dot Eaters – Die Geschichte der Videospiele und Heimcomputer

http://www.8bit-museum.de

Bildreiche deutschsprachige Frühgeschichte der Computerspiele bis Anfang der 1990er.“

Heinz Nixdorf Museumsforum Paderborn „Heinz Nixdorf Museumsforum Paderborn – Museen im Internet

Link: Die Geschichte der Heimcomputer und Videospiele (http://www.8bit-museum.de)“

Deutsches Historisches Museum, Berlin „Deutsches Historisches Museum, Berlin

Linkseite des Deutschen Historischen Museums zu Museen im Internet:

Virtuelle Museen und Ausstellungen – http://www.8bit-museum.de

GI Gesellschaft für Informatik e.V. „GI Gesellschaft für Informatik e.V.

Geschichte der Informatik:

Virtuelle Computermuseum 8bit zur Geschichte von Videospielen, Heimcomputer und vielem mehr (http://www.8bit-museum.de)“

Kindercampus.de „Kindercampus.de

http://www.8bit-museum.de/

Heutzutage ist es schon fast nichts mehr besonderes einen Computer zu besitzen, aber wie sahen diese Rechenmaschinen ganz am Anfang aus? Eine sehr interessante Seite verbirgt sich hinter diesem Link und wird vor allem dem Technik-Freak unter euch das Herz höher schlagen lassen.

ab 9 Jahre“

Staatliches Schulamt Konstanz „Staatliches Schulamt Konstanz

URLs aus dem Schulbereich: Technik / Natur u. Technik / ITG“

Netzwoche „Fechner-Gymnasium Leipzig

Gesellschaftliche, historische und theoretische Probleme der Informatik.

Auf dieser Seite sind speziell für den Unterricht in Klasse 12 interessante, deutschsprachige Internet-Angebote aufgelistet, die sich mit gesellschaftlichen, theoretischen und historischen Problemen der Informatik befassen. Die Symbole vor dem jeweiligen Link geben an, wie aktuell, detailliert und meiner Meinung nach für den Unterricht oder dessen Vorbereitung geeignet das entsprechende Angebot ist (Maximum 5 Sterne).[…]

8Bit-Museum: 5/5 Sterne“

Arbeits-Kreis - Netze in Schulen „Arbeits-Kreis – Netze in Schulen

Netzwerk-Arbeits-Kreis der Systemverwalter Hamburger Berufsschulen

Informationen – „Rund ums’s Netz“ – IfL-Hamburg / Gewerbeschule 18

**** Die Geschichte der Heimcomputer **** Wer erinnert sich nicht gerne an seinen ersten Computer? Auf der Seite [http://www.8bit-museum.de/] finden Sie sicher auch interessantes zu Ihrem ersten Rechner. Zahlreiche Links fuehren Sie von hier aus zu weiterfuehrenden Themen.“

Educatia Highway „Educatia Highway – Das Portal zum Bildungsangebot

8bit-museum ( Fachgebiete – Informatik – Unterricht )

In der alles andere als verstaubten historischen Online-Schau findet man ausführliche Infos über Computer, die Geschichte geschrieben haben, von Apple und Atari bis Texas Instruments. Eine eigene Rubrik beschäftigt sich mit der Entstehung der Videospiele. (2000-02-21 deutsch E-Deutschland)“

Bildungsserver Hessen
„Bildungsserver Hessen

Allgemeines

8Bit-Museum.de – Geschichte der Videospiele und der Heimcomputer

Wer einen Überblick über die Geschichte der Videospiele und der Heimcomputer sucht, ist im 8bit-museum gut auf gehoben.

Dieses virtuelle Museum ist ein privates Angebot von Stephan Slabihoud, der auf mehren tausend Seiten Texte und Bilder zusammengetragen hat.“

Tiroler Bildungsservice Geschichte der Computer und Videospiele

Auf dieser Seite werden Sie über die komplette Geschichte der Heimcomputer und der Videospiele informiert. Unter Heimcomputern findet man die jeweilige Geschichte von 30 Computerfirmen. Darunter findet man auch so bekannte Firmen wie Apple, Atari, Commodore, Sharp und Texas Instruments. Bei fast jeder Firma kann man sich die Geschichte, verschiedene Modelle, Bilder von Werbung, Screenshots der Modelle, etc. ansehen. Die Geschichte der Videospiele wird in die Themenbereiche „Die Steinzeit“, „Arcade-Spiele“, „Heimvideospiele“ und „Computerspiele“ unterteilt. Unter jedem Unterpunkt findet man dann noch den genaueren geschichtlichen Ablauf in „Level“ unterteilt.“

Förderkreis Industrie und Technikgeschichte e.V. „Förderkreis Industrie und Technikgeschichte e.V.

Prof. Dr. med. Wolfgang Giere

Zentrum der Medizinischen Informatik

Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität“

Uni Salzburg „Institut für Geschichte – WS2000/2001 – Universität Salzburg

Geschichte@Internet […] Das Projekt Geschichte@Internet entwickelt am Institut für Geschichte der Universität Salzburg Lehrveranstaltungen zur kritischen Auseinandersetzung mit dem digitalen Netz. […] Diese Lehrveranstaltungsseite ist auch über das Electronic Journal Literatur Primär im ejournal unter ak.tu.ell und mem.ory abrufbar.

25.10.2000 Die Geschichte des Internet

Links: 8Bit-Museum.de

Uni Bremen „Links zur Lehrveranstaltung: „Computerspiele – eine pädagogische Herausforderung“ (WS00/01) (Block I ZSt ITG-L), M. Timm und K. Haefner

Hintergrundinformationen

Homepage von Prof.Dr.Jürgen Fritz (FH Köln) mit Informationen zu seiner Forschung auf dem Gebiet Computerspiele. Die Examensarbeit „Zur Relevanz des Computerspiels für Kinder und Jugendliche“ (.pdf-File) von Thore Friemann (Uni Oldenburg). […] Das Computerspiele-Museum und das tolle 8bit-Museum: Viele interessante Informationen und Bilder zur Geschichte unseres Lerngegenstandes (Beide unbedingt besuchen!). Zu diesem Thema auch sehr interessant: „The History of videogames“ auf mpog.com.“

Uni Bremen „Links zur Lehrveranstaltung: „Computerspiele – eine pädagogische
Herausforderung“ (SS01) (Block I ZSt ITG-L) M. Timm und K. Haefner
…siehe oben“
Uni Karlsruhe „Literatur zur Vorlesung „Informatik A“

[…einige Literaturangaben…]

Interessante LINKS:

8Bit-Museum

Anm.: Das 8Bit-Museum hat zwar wenig mit der Vorlesung zu tun, aber ist immerhin ein „interessanter Link“ :-)

Uni Lüneburg „64501 Computer- und Videospiele – Ein Phänomen wird besichtigt

S1-4, B1; Donnerstag 16.30 – 18.00; h, 7.215 UC

Links: Vintage Hardware

8bit-Museum sehr ausfuehrliche seite mit allerlei informationen zur fruehzeit der computerspiele und mit schoener zeitskala (1889 – 1990)“

Anm.: Wieso konnte ich während meines Informatikstudiums in Dortmund nicht ein derartig interessantes Seminar besuchen? :-)

Uni Stuttgart „Fakultät Informatik

Visualisierung und Interaktive Systeme – Grafik-Hardware

Der Vortrag soll einen Überblick über die Grafik-Hardware geben. Zuerst wird auf den allgemeinen Aufbau der Hardware eingegangen. Dabei wird der PC als auch Konsolen betrachtet. Danach wir die Entwicklung der Hardware auf beiden Gebieten betrachtet und der aktuelle Stand der Entwicklung vorgestellt.

Literatur: The Dot Eaters-The Number Crunchers – Die Geschichte der Videospiele & Heimcomputer […]“

Uni Paderborn „Fakultät Medienwissenschaft

Literaturrecherche – Computerspiele – Juni 2003

Internet-Quellen zu Geschichte und Theorie der Computerspiele

http://www.8bit-museum.de

Übersichtliche museale Präsentation zu Geschichte und Technikentwicklung der Computerspiele; pädagogisch solide aufbereitet; umfangreiche Link-Sammlungen; wenig theoretisch“

Johann Wolfgang Goethe-Universität, Frankfurt „Fachbereich Sprach- und Kulturwissenschaften

Computermuseen

Wer (mal wieder) einen Amiga 500 in Augenschein nehmen möchte oder sich einen Überblick über die Computerevolution verschaffen möchte, wird hier fündig: http://www.obsoletecomputermuseum.org

Das deutschsprachige 8bit-Museum widmet sich u.a. auch der Geschichte der Videospiele: http://www.8bit-museum.de

Institut für Kunstpädagogik FFM aktuell 17, 05.06.2001

Technische Fakultät der Universität Bielefeld „Seminar – Meilensteine der Informatik – WS 2002/03

Tim W. Nattkemper, Jörg Ontrup
Dienstag 16 Uhr c.t., Raum C01-142

Die Themen des Seminars:

Ein Teil der nachfolgenden Themenbeschreibungen stammen aus dem 8Bit-Museum von Stephan Slabihoud. Im einzelnen geht es im Seminar um die folgenden Themen [Anm.: Auflistung stark gekürzt]:

  • Zahlensysteme in der Frühgeschichte und Antike- Kerbholz, Keilschrift, Abakus

    – von Ägypten bis zu den Griechen

  • Mathematische Ideen im Mittelalter- die Entdeckung der Null

    – Mathematik in Europa und Orient

    – von Al Kwarizmi bis Adam Ries

  • Mechanische Rechenhilfen und -maschinen- Napier, Kepler, Schickard, Pascal, Leibniz, Hahn, Herzstark
  • Die frühen Pioniere- Charles Babbage, Herman Hollerith, August Dvorak

    – Lochkarten-gesteuerte Webstühle

  • Die ersten Computer- Colossus, Zuse Z3, Eniac
  • Die Geschichte der Computerspiele- von Pong zum Ego-Shooter
  • Die Entwicklungsgeschichte der Heimcomputer- von Atari bis VEB Mikroelektronik
  • Die (mögliche) Zukunft des Rechnens- Quantumcomputing – Rechnen mit Licht & Molekülen
  • Einflußreiche Persönlichkeiten: ihre Strategien & Visionen- Bill Gates und Microsoft – ein Konzern und seine Macht

    – Linus Torvalds und die Open Source Gemeinde

    – Steve Jobs und Apple Computer – Form Follows Function?

  • Die Entwicklungsgeschichte des Internets- Von der (militärischen) Idee der Unverwundbarkeit bis zum Browserkrieg
  • Vernetzte Welten: mit parallelem Rechnen zu den Außerirdischen?- Die Idee von SETI@home und vom Cluster zum „Grid“
  • Die Geschichte der Verschlüsselung- Von antiken Codes, der ENIGMA und der NSA

    – Wie sicher ist PGP?

WWW-Quelle: 8Bit-Museum […]“

Technische Fakultät der Universität Bielefeld, September 2002

Technische Fakultät der Universität Bielefeld „Seminar – Meilensteine der Informatik – SS 2004

Tim Wilhelm Nattkemper, Thorsten Twellmann

Themen:

[…] z.B.

– Die Geschichte der Videospiele: von Pong zum Ego-Shooter

War 1958 das Geburtsjahr der Videospiele? Auf einem Oszilloskop wird im Labor das Spiel „Pong“ kreiert. Viele Wissenschaftler nutzen ihre Computer in den 60ern und erfinden die ersten „Dungeons“. Heute rendern moderne Grafikkarten unvorstellbare Mengen von Polygonzügen und erschaffen virtuelle Welten am Fernseher, in denen jedermann „ballern kann, was das Zeug hält“.

– Die Geschichte der Heimcomputer: von Atari bis VEB Mikroelektronik

Bereits 1977 erscheint der Apple II, der bis in die späten 80er den Einzug in das moderne Wohnzimmer hält. Begeisterte Schüler schließen eine „Datasette“ an ihren Commodore 64 an. Moore’s Law führt dazu, dass heute wahre Rechengiganten in den Kinderzimmern stehen.

uvm.

Links: Die Geschichte der Videospiele und Heimcomputer [8Bit-Museum] […]“

Technische Fakultät der Universität Bielefeld, SS 2004

Technische Fakultät der Universität Bielefeld „Seminar – Meilensteine der Informatik – SS 2004

Tim Wilhelm Nattkemper, Thorsten Twellmann

In diesem Grundstudiums-Seminar werden wichtige Meilensteine in der Entwicklung der Computer-Technologie historisch beleuchtet. Unter anderem werden folgende Themen behandelt: Antike Zahlensysteme, mechanische Rechenmaschinen, Geschichte der Heimcomputer, Linus Torvalds vs. Bill Gates. Zu jedem Thema soll eine StudentIn einen Vortrag halten, an den sich eine Diskussion anschließt. Neben den inhaltlichen Punkten werden sowohl Recherche- als auch Präsentationstechniken selbst vermittelt. […]

uvm.

Links: Die Geschichte der Videospiele und Heimcomputer [8Bit-Museum] […]“

Technische Fakultät der Universität Bielefeld, SS 2004

BBS Köthen „Fachschule Betriebswirt – Informationsverarbeitung (ODV)

Grundlagen – Setzen Sie sich bitte mit der Geschichte der Rechentechnik auseinander. Zur Recherche können unter anderem auch folgende fremde Quellen genutzt werden, für deren Inhalte wir nicht verantwortlich sind noch verantwortlich gemacht werden können:

The Dot Eaters & The Number Crunchers

http://www.8bit-museum.de/ – Die Geschichte der Heimcomputer und Videospiele der 70er und 80er Jahre. Deutschlands größte Site über Computergeschichte.“

HGKZ „Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (HGKZ)

Game Design

Als erste staatliche Hochschule im deutschsprachigen Raum bietet die HGK Zürich mit dem Studienprogramm Game Design im Rahmen des Studienschwerpunktes IAD ein vollwertiges, vierjähriges Diplom-Studium mit gestalterisch wie theoretisch orientiertem Computerspiel-Fokus an. Das Programm nimmt mit Beginn des Wintersemesters 2004/05 den Lehrbetrieb auf; die Leitung obliegt Prof. Dr. Gerhard M. Buurman und Steffen P. Walz [M.A.] […]

Links zum Thema Game Design […]

Online-Geschichte der Videospiele und Heimcomputer [http://www.8bit-museum.de] […]“

Johannes Gutenberg Universität Mainz „JOGUbits

Surftipps – Informationen zu DDR-Computern im Internet.

8Bit-Museum: besonderes Schmankerl sind originale Werbebroschüren des VEB Mikroelektronik als jpeg“

Johannes Gutenberg Universität Mainz, April 2004

Deutsche Internet Bibliothek „Deutsche Internet Bibliothek

Videospiele – Heimcomputer – http://www.8bit-museum.de

Zusammenfassung über die Entstehung der ersten Video- und Computerspiele und die Geschichte der Heimcomputer.

Erfasst am: 21.02.2003

Gesamtbewertung: 4/5 Punkte, Inhalt: 4/5 Punkte, Navigation: 4/5 Punkte, Grafik: 4/5 Punkte

Erfassende Bibliothek: Schwerin, Landesbibliothek (http://www.lbmv.de)“

Deutsche Internet Bibliothek (Deutschen Bibliotheksverband e.V. und Bertelsmann Stiftung), 21.02.2003