Gründer von Namco im Alter von 91 Jahren verstorben

Am 22. Januar verstarb Namcos Gründer Masaya Nakamura im Alter von 91 Jahren, wie erst jetzt durch Bandai Namco bestätigt wurde. Bis zu seinem Tod hatte Nakamura ein Ehrenamt als Berater in dem Unternehmen inne.

Masaya Nakamura gründete das Unternehmen 1955 als Nakamura Manufacturing Ltd. Anfangs wurden noch mechanische Rodeo-Pferde und Reit- und Fahrautomaten produziert und in Einkaufszentren aufgestellt. 1972 wurde dann der Firmenname in Namco geändert. Durch den Erwerb der japanischen Division von Atari, stieg Namco zwei Jahre später in das Geschäft mit münzbasierenden Videospielautomaten ein. Namco Enterprises Asia Ltd. wurde kurz später in Hongkong gegründet, gefolgt von Namco America, Inc. in Kalifornien.

Einen echten Videospiel-Knaller brachte Namco 1980 mit dem Automatenspiel Pac Man auf den Markt. Weitere Videospielehits, wie z.B. Galaxian (1979) und Galaga (1981), folgten.

2005 legten Namco und Bandai ihre operativen Geschäftes zusammen und gründeten die Namco Bandai Holdings. Ein Jahr später gingen die Spielesparte von Bandai in Namco auf und führte zur Gründung der Namco Bandai Games.

Mehr über Namco und Pac Man gibt es in diesen Beiträgen: “Technische Erweiterungen” und “Zwei Superstars”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.